Konferenzen

Konferenzen

Automotive IT & Kfz-Forensik

Henry Ford: „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

Die rasante Entwicklung der Kraftfahrzeugelektronik in den letzten Jahren hat die Funktionalität und den Aufbau der Kraftfahrzeugtechnik grundlegend verändert. Digitaler Informationsaustausch, funktionale Vernetzung von Steuergeräten (verteilte Funktionen), wie auch die zunehmende Vernetzung des Fahrzeuges mit der Umwelt und den Herstellern, prägen das elektronische Innenleben moderner Kraftfahrzeuge. 

Der technologische Wandel fordert aufgrund der vielfältigen polizeilichen Aufgaben neue Wege, um den unterschiedlichen taktischen Anforderungen und dem Schutz der eigenen IuK gerecht zu werden. Diese unterschiedlichen Bedarfe der polizeilichen Arbeit sind jedoch im Ganzen zu betrachten. Normung, Standardisierung, Prozessgenerierung, Rechtssicherheit, Datenschutz und mehr denn je die eigenen fachlichen Kompetenzen und Verantwortlichkeiten, sind einige der Herausforderungen, die es neu zu bewerten gilt.
  

Moderation: Klaus Pfitzner, Technisches Einsatzkommando, Teamleiter Automotive IT – Bayern, Polizeiinspektion Spezialeinheiten Nordbayern

Herr Pfitzner nimmt gerne Fragen von Konferenzteilnehmern an. Angemeldete Teilnehmer können ihre Frage vorab per E-Mail einreichen.

 

Inhalte u. a.:

- Ein Blick in die Zukunft der polizeilichen Sicherung digitaler Fahrzeugdaten zum Zwecke der Verkehrsunfallaufklärung; Polizeirat Christoph Fothen, Dozent für Verkehrsrecht und Verkehrslehre; Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz; im Nebenamt zeichnet er in der bundesweiten Projektgruppe „Automatisiertes Fahren – verkehrspolizeiliche Auswirkungen“ für den Bereich der Verkehrsunfallaufnahme verantwortlich

- Ermittlungen zu illegalen Kraftfahrzeugrennen; Erster Oberamtsanwalt Andreas Winkelmann; Amtsanwaltschaft Berlin

- Kfz-Forensik; Kraftfahrzeugtechniker meister Marvin Braun, VU-Team; PP Düsseldorf

 

Die Agenda wird in den nächsten Wochen hier veröffentlicht.

 

Zeit & Ort:
27. April 2023, 09:30 - 15:30 Uhr
GPEC® digital 2023 / Congress Center der Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, Frankfurt a. M.

 

Teilnahmekosten:
Behörde: 100,00 € inkl. MwSt.
Aussteller: 120,00 € zzgl. MwSt.
Wirtschaft: 395,00 € zzgl. MwSt.
 

Stellen Sie dem Moderator gern Ihre Fragen schon vorab:
automotive.it@gpecdigital.com

 


ANMELDUNG

Melden Sie sich hier zur Fachtagung „Automotive IT & Kfz-Forensik“ am 27.04.2023 an. Die Anmeldung beinhaltet den Zugang zur Fachmesse GPEC® digital 2023 an beiden Veranstaltungstagen.

Alle mit einem Stern* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Bitte keine Privatdaten angeben. Alle Formulareinträge werden verschlüsselt übertragen.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@gpecdigital.com widerrufen.